> Technik-Tipp für 4x4 Mercedes Sprinter: Differentialsperre

Mercedes Sprinter: Vortrieb perfektionieren

25.09.2023

Sprinter-Fahrer finden bei Taubenreuther eine pneumatische Differentialsperre von ARB, die die Hinterachse zu 100 Prozent sperrt und die Kraft 50:50 auf beide Reifen verteilt. Die Sperre ist für Sprinter mit Allrad- oder Heckantrieb zu empfehlen.

Differentiale sind wichtige Bauteile an den Antriebsachsen von 4×4 Campern. Sie gleichen Drehzahlunterschiede der angetriebenen Räder aus, beispielsweise wenn das kurveninnere Rad eine kürzere Strecke – und somit langsamer – als das kurveräußere Rad zurücklegen muss. Wären sie nicht an Bord, würde das langsamer drehende Rad permanent über den Untergrund radieren, der Antriebsstrang unangenehm verspannen.

So weit, so gut. Der Nachteil von Differentialen, insbesondere für Overlander und Fernreisende: Dreht ein Rad im Sand oder Matsch durch, oder wenn es bei einer Verschränkungsfahrt den Bodenkontakt verliert, erhält das andere Rad keinen Vortrieb mehr. Die Antriebsleistung dieser Achse verpufft komplett. Im Extremfall steht man hilflos mitten im Nirgendwo. Jetzt heißt es, buddeln und/oder Bergeboards einsetzen oder Fremdhilfe in Anspruch nehmen. Besser man kommt mit seinem Fernreisemobil erst gar nicht in solch eine prekäre Situation.

Bildergalerie

Damit nicht schon feuchte Wiesen für Fahrer von Campingbussen, Kastenwagen oder aber auch von allradgetriebenen Campern zum problematischen Geläuf werden, sollte der Camper mit einer Diff.-Sperre optimiert werden. Diese zwingt das Differential dazu, das Drehmoment vom schneller drehenden Antrieb auf den langsameren weiterzugeben.

Das kann innerhalb einer Achse von Bedeutung sein, also nur Vorder- und Hinterachse (dann quasi zwischen linken und rechten Reifen) – oder aber auch zwischen der Vorder- und Hinterachse. Eine mechanische, manuell oder pneumatisch zu aktivierende Differentialsperre, oder auch Sperrdifferential genannt, sorgt somit dafür, die Antriebe kraftschlüssig miteinander zu verbinden.

Fahrer von Mercedes Sprinter finden bei Taubenreuther eine pneumatische Differentialsperre von ARB, die die Hinterachse zu 100 Prozent sperrt und somit die Kraft 50:50 auf beide Reifen verteilt. Die Sperre ist sowohl für Sprinter mit Allrad, aber auch für Sprinter mit reinem Heckantrieb zu empfehlen. Wichtig: Taubenreuther benötigt das Fahrzeug für etwa drei Tage in der Werkstatt in Kulmbach, im Vorfeld sollte man den Taubenreuther-Technikern Infos zur Achsübersetzung des Fahrzeugs schicken. Der Preis inklusive Einbau liegt bei rund 4.222 Euro. www.offroad24.de

AKTUELLE AUSGABE
04/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image