> Neu: Dopfer 442 A 4x4 Wohnmobil auf Sprinter-Basis

Alkoven Wohnmobil mit Allrad und viel Wohnkomfort

17.03.2023

Die Manufaktur aus Bayern legt ein 4x4 Alkoven Wohnmobil auf Mercedes-Benz Sprinter 515 CDI mit langem Radstand auf. Auf sieben Meter Länge bietet der Dopfer 442 A viel Wohnkomfort.

Üblicherweise bauen die Mobile der Kleinserienmanufaktur Dopfer auf dem 4×4-Sprinter mit dem kurzen Radstand von 3,66 Meter auf. Das verbessert nicht zuletzt Wendigkeit und Offroad-Eigenschaften. Wer hingegen ein Maximum an Wohnkomfort sucht, für den dürfte das neueste Modell aus Neuburg an der Kammel interessant sein: Der Dopfer 442 A baut auf dem Allrad-Sprinter mit langem 4,33-Meter-Radstand.

Dank moderatem Hecküberhang bleibt die Außenlänge trotzdem bei sieben Metern. Der Hersteller denkt bereits darüber nach, mit einem längeren Hecküberhang bei gleichem Radstand noch mehr Platz im Innenraum zu schaffen. Das Raumangebot im 442 A ist aber auch so schon üppig. Dopfer-typisch sind die große Rundsitzgruppe im Heck und die Längsbetten vorn im Alkoven. An die Sitzgruppe schließt sich die Küche mit vielen praktischen Staufächern an, nach vorn zum Fahrerhaus hin liegt ein großes Raumbad.

Grundriss Dopfer 442 A
Typisch Dopfer: Kantiger Möbelbau in hoher Qualität, Grundriss mit großzügiger Rundsitzgruppe im Heck.
Foto: Hersteller

Die zusätzliche Innenraumlänge dank langem Radstand kommt hier voll zur Geltung, denn Dopfer nutzt den Platz für einen zusätzlichen raumhohen Kleiderschrank. So wird das Bad zum komfortablen Ankleidezimmer. Über jeden Zweifel erhaben ist die Kabinenkonstruktion mit 40-Millimeter-Sandwichwänden, beidseitig mit GfK beplankt. Die Sandwich-Schicht besteht aus geschlossenporigem PU-Schaum. Der Möbelbau im Innenraum wirkt zwar recht schlicht und kommt sehr kantig daher, ist aber extrem robust und solide – gute Voraussetzungen für ausgedehnte Reisen, auch abseits asphaltierter Straßen.

An der Küche vorbei geht es nach vorn ins Raumbad und weiter zu den Betten im Alkoven.
Foto: Hersteller

Standard ist der heckgetriebene Mercedes-Benz Sprinter 515 CDI mit 150-PS-Turbodiesel und fünf Tonnen zulässiger Gesamtmasse. Fast alle Kunden bestellen ihren Dopfer auf 4×4-Sprinter. Hier kommt der neue, permanente Allradantrieb zum Einsatz, der dem Sprinter bereits viel Lob eingebracht hat – auch Reisemobil International haben die Qualitäten des elektronisch geregelten 4×4-Antriebs überzeugt.

Ein Schnäppchen ist so ein Mobil aus Kleinserie nicht. Die Preisliste für den Dopfer 442 A startet bei rund 223.000 Euro, für das fertig konfigurierte Reisefahrzeug mit Allradantrieb dürften mindestens 300.000 Euro auf der Rechnung stehen. Dafür gibt es ein hochwertig gebautes 4×4-Reisemobil, mit dem lange Reisen eine Freude sind.

Infobox

  • Basis: Mercedes-Benz Sprinter 4×4 519 CDI mit 190-PS-Turbodiesel und Neungang-Automatikgetriebe; alternativ auch auf Iveco Daily 4×4 möglich
  • Abmessungen: (L x B x H) 700 x 235x 340 cm
  • Zulässige Gesamtmasse: 5.000 kg
  • Baureihe: Im Dopfer-Programm finden sich aktuell sieben Modelle, sechs Alkovenmobile und ein Teilintegrierter. Basis: Mercedes-Benz Sprinter oder Iveco Daily.
  • Grundpreis: 222.883 € (ohne Allrad)

www.dopfer-reisemobilbau.de

Zum Weiterlesen: 4×4 Camper: Fahrzeuge, Offroad-Reisen, Zubehör und News.

AKTUELLE AUSGABE
04/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image