Endlich für vier

Malibu Van Two Rooms und Family-for-4

Mit dem Malibu Van Family for 4 gibt es die recht noblen Kastenwagen von Malibu erstmals auch für Familien, als Vierschläfer. Die zweite Neuheit, der Malibu Two Rooms, sorgt für mehr Privatsphäre im Kastenwagen, mit einem echten Zweiraum-Konzept.
Text: Andreas Güldenfuß | Fotos: Hersteller

Bisher waren die recht noblen Malibu-Vans für die eher gediegene Zielgruppe, nämlich Pärchen oder Rentner ohne mitreisende Kinder ausgerichtet. Der neue family-for-4 besitzt ein selbst entwickeltes und im eigenen Werk gefertigtes Aufstelldach, in dem ein vollwertiges Doppelbett – für mitreisende Kinder, für Freunde oder als üppiges Einzelbett für Getrenntschläfer – entsteht.

Beim Dach setzt man auf hochwertige Reisemobiltechnik. Die aufwendige Sandwichkonstruktion des Hybrid-Aufstelldachs besteht aus einem robusten GfK-Dachbelag außen und innen, Aluminium mit atmungsaktivem Mikrofaserbezug und in der Mitte, einem Isolierkern aus RTM-Hartschaum. Die abgerundeten Dachkanten sowie die gewölbte Dachspitze bestehen aus Kunststoff-Formteilen. Das 30 Millimeter starke Dach schmiegt sich an die Karosserie des Basisfahrzeugs. Eine Kinematik aus Scheren-Scharnieren im Fußbereich und Gasdruckfedern vorn heben das Dach beim Öffnen an. Das neue Aufstelldach ist für alle comfort- und charming-Modelle und für den neuen first class – two rooms verfügbar. Für extra viel Lichteinfall ist der family-for-4 auch als GT skyview erhältlich.

Der neue Malibu Van first class – two rooms mit einer neuen Küchenzeile sowie einem Universal-Hochschrank erweitert den Wohnraum und schafft eine freie Blickachse von den Vordersitzen bis zu den Einzelbetten im Heck. Ergebnis ist ein Zweiraum-Konzept des Wohnraums mit integriertem Umkleidezimmer.

Der Kühlschrank ist nun an der Stirnseite in der Küchenzeile, zwischen Küchenzeile und Bett ist daher Platz für einen variabel nutzbaren Hochschrank. Seine linke Hälfte kann zum Beispiel Küchenutensilien aufnehmen, die rechte Seite dient als zusätzlicher Wäscheschrank. Zugunsten des Stauraums wurden die Einzelbetten im Heck um mehrere Zentimeter angehoben. Sind die Betten in Wohnposition, führt eine bequeme Einstiegstreppe hinauf zu den Liegeflächen mit einer Länge von 1,89 Meter und 2,03 Meter.

Zweiraum-Konzept des Wohnraums, zum Beispiel als integriertes Umkleidezimmer.

Auch neu ist das Flexibad 2.0: Als Duschabtrennung dient nun eine Jalousie; ein echt praktisches Klappelement schützt die schwenkbare Toilette vor Spritzwasser. Der fest montierte Spiegel anstelle des Spiegelschranks vergrößert die Bewegungsfreiheit über dem Waschbecken. Im Gegenzug nehmen eine offene Ablage über dem Waschbecken und ein geräumiger Unterschrank die Badutensilien auf.  Mehr Infos: www.malibu-carthago.com

Mehr Informationen zu den Wohnmobil-Neuheiten der kommenden Saison finden Sie vom 6. bis 20. September 2020 bei den CamperWeeks – der neuen Online-Schau der Fachzeitschriften CamperVans, Reisemobil International und Camping, Cars & Caravans. Jetzt anmelden und dabei sein!

Redaktion
Andreas Güldenfuß

Klettern, Bergsteigen und Mountainbiken – alles Sport, bei dem man viel unterwegs ist. Das erste Auto: Ein selbst ausgebauter T3 – das war vor über 30 Jahren und seitdem keinen Tag nicht mindestens einen Camper besessen. Am Heft mach ich von allem etwas.

» Zur Redaktion
Wie ist deine Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melde dich einfach mit deinem persönlichem Facebook-Account an.

Der CamperVans-Newsletter

Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter abmelden
Der Newsletter ist komplett kostenlos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben

Die virtuelle Campingwelt mit faszinierenden 3D-Modellen, Herstellerübersichten, Reisetrends & mehr.