Gute Basis

Der Renault Trafic ist in der Camper-Van-Ausbauszene kein unbeschriebenes Blatt. Viele Hersteller haben sich für den kompakten Franzosen entschieden und bauen wirklich schöne Camper daraus, doch einige Mankos blieben.
Text: Redaktion | Fotos: Renault

So zum Beispiel, dass es keine großen Optionen beim Thema Antrieb, Ausstattung und Motorisierung gab. Das soll sich ab dem Modelljahr 2020 ändern: Entgegen dem Trend, bläst Renault seine Vierzylinder Turbodiesel von 1,6 auf 2,0 Liter Hubraum auf. Es wird Leistungsvarianten von 120 bis 170 PS geben und in der 145 PS Variante soll der Durchschnittsverbrauch um 0,6 Liter gesunken sein.

Cockpit des Renault Trafic 2020

Ein weiteres Highlight ist das neue Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe EDC, das für die beiden höchsten Leistungsstufen erhältlich sein wird. Außerdem gibt es eine Klimaautomatik, LED-Scheinwerfer und eine überarbeitete Frontpartie. Auch der Master bekommt eine neugestaltete Frontpartie mit dem unverwechselbaren Renault Markengesicht. Hierzu gehören Tagfahrlichter in C-Form sowie der mit horizontalen Chromspangen verzierte Kühlergrill.

Ebenso wie das Äußere überarbeiteten die Renault Designer den Innenraum des Transporters mit einer Vielzahl offener und geschlossener Staufächer und einem neuen Kombiinstrument, das unter anderem einen 5-Zoll (12,7 Zentimeter)-Display für den Bordcomputer beheimatet. Das Motorenangebot für den aktualisierten Master umfasst eine Auswahl rundum überarbeiteter 2.3 dCi Turbodiesel mit Twin-Turbo-Technik sowie bis zu 180 PS Leistung und 400 Nm maximalem Drehmoment. Im Vergleich zu den Vorgängertriebwerken benötigen sie bis zu einem Liter weniger Kraftstoff pro 100 Kilometer. Dank moderner Abgasreinigung erfüllen alle Master je nach Version die Abgasnorm Euro 6d-TEMP oder Euro VI für Lkw. Die Liste der Fahrerassistenzsysteme für den Master umfasst den Toter-Winkel-Warner, die Seitenwindstabilisierung und den Rückfahrassistenten, der den Bereich hinter dem Fahrzeug beobachtet und ein Kamerabild auf ein Display oberhalb der Windschutzscheibe projiziert. Dank moderner Abgasreinigung erfüllen alle Master je nach Version die Abgasnorm Euro 6d-TEMP oder Euro VI für Lkw. Die Liste der Fahrerassistenzsysteme für den Master umfasst den Toter-Winkel-Warner, die Seitenwindstabilisierung und den Rückfahrassistenten, der den Bereich hinter dem Fahrzeug beobachtet und ein Kamerabild auf ein Display oberhalb der Windschutzscheibe projiziert.

Dank moderner Abgasreinigung erfüllen alle Master je nach Version die Abgasnorm Euro 6d-TEMP oder Euro VI für Lkw. Die Liste der Fahrerassistenzsysteme für den Master umfasst den Toter-Winkel-Warner, die Seitenwindstabilisierung und den Rückfahrassistenten, der den Bereich hinter dem Fahrzeug beobachtet und ein Kamerabild auf ein Display oberhalb der Windschutzscheibe projiziert.
Weitere Infos: www.renault.de

Auch der Master bekommt für 2020 ein großes Facelift.
Wie ist deine Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melde dich einfach mit deinem persönlichem Facebook-Account an.

Der CamperVans-Newsletter

Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter abmelden
Der Newsletter ist komplett kostenlos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben

GRATIS-VERSAND

AKTION

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!