Neue Features für den
Werks-Minicamper

VW Caddy Beach

Volkswagen Nutzfahrzeuge zeigt erste Bilder vom neuen Mini-Camper auf dem Hochdachkombi VW Caddy. Der VW Caddy Beach kommt 2021 mit neu entwickeltem Bettenkonzept und cleveren Features, die man schon vom California und Grand California kennt.
Text: CamperVans - Magazin | Fotos: VWN

Bereits seit 2005 verkauft Volkswagen Nutzfahrzeuge ab Werk einen kompakten Camper auf Basis des Caddy. Von Anfang an war das Ziel die Alltagstauglichkeit des Standard-Hochdachkombis beizubehalten und die Einbauten wie Stautaschen und die Liegefläche herausnehmbar zu gestalten. Dies ist auch bei der neuesten Generation des VW Caddy Beach der Fall. Für einen besseren Schlafkomfort auf dem fast zwei Meter langen Bett sorgen nun Tellerfeder-Elemente, wie sie auch in den Betten des California oder Grand California zum Einsatz kommen. Ob darin die einzige Neuerung zum alten Bett besteht, ist auf den Bildern noch nicht ersichtlich.

Ein weiteres Highlights wird wohl die Möglichkeit, durch das 1,4 Quadratmeter große Panorama-Glasdach vor dem Einschlafen die Sterne zu beobachten. Wer lieber im Dunkeln schläft oder morgens nicht durch die Sonne geweckt werden möchte, soll sämtliche Fenster inklusive des Glasdachs auch verdunkeln können.

Clever im Heck des VW Caddy Beach verstaut sind die beliebten und leichten Campingstühle sowie der Campingtisch aus den California Modellen. Die zwei praktischen Stautaschen lassen sich zum Beladen in die Wohnung mitnehmen. Im Fahrzeug befestigt dienen sie in den Ausschnitten der Heckfenster gleichzeitig als Sichtschutz.

Unterwegs bietet der neue Caddy dank MQB-Plattform 19 Assistenzsysteme für Komfort und Sicherheit. Dazu gehören u.a. der Travel Assist; dieser ermöglicht erstmals in einem Volkswagen Nutzfahrzeug das assistierte Fahren über den gesamten Geschwindigkeitsbereich und der Trailer Assist für das signifikant einfachere Rückwärtsrangieren mit Anhänger oder der Spurwechselassistent sowie Ausparkassistent.

Der neue VW Caddy Beach baut auf der Konzern-Plattform MQB, die viele Assistenzsysteme und Motoren ermöglicht.

Zum Verkaufsstart des Caddy wird es 2,0-TDI-Motoren mit 75, 102 und 122 PS sowie einen TSI mit 116 PS und einen ebenfalls aufgeladenen Erdgasmotor TGI mit 130 PS geben. Die Konzernplattform würde aber auch einen elektrisch angetriebenen Minicamper ermöglichen. Preise sind noch nicht bekannt. Mehr Infos: www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de

Mehr Informationen zu den Wohnmobil-Neuheiten der kommenden Saison finden Sie vom 6. bis 20. September 2020 bei den CamperWeeks – der neuen Online-Schau der Fachzeitschriften CamperVans, Reisemobil International und Camping, Cars & Caravans. Jetzt anmelden und dabei sein!

Wie ist deine Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melde dich einfach mit deinem persönlichem Facebook-Account an.

Der CamperVans-Newsletter

Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter abmelden
Der Newsletter ist komplett kostenlos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben

GRATIS-VERSAND

AKTION

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!