> Veranstaltungstipp: Bike-Weekend in Fellbach

Bike-Event Fast & Forest 2023

18.06.2023

Radsportfreunde aufgepasst: Vor den Toren Stuttgarts findet am letzten Juli-Wochenende ein spannendes Radsportevent statt. Es geht nicht nur ums Zuschauen, sondern auch ums Mitmachen. Alles zum „Fast & Forest“ Bike-Weekend 2023.

Die Weinberge um Stuttgart sind nicht mit dem Gelände in Südafrika zu vergleichen und trotzdem wird die Legende Karl Platt, ehemaliger MTB-Profi, Initiator und Fahrer des Teams BULLS sowie unter anderem sechsmaliger Gewinner des legendären MTB-Etappenrennen Cape Epic in Südafrika, am letzten Juli-Wochenende in Fellbach beim neuen Radsportevent „Fast & Forest“ zu Gast sein.

Wer ihn live sehen oder sich sogar mit ihm messen will, sollte die Chance nutzen und sich zum MTB/Gravel-Rennen am Sonntag anmelden. Kennengelernt haben sich Platt und Marc Sanwald, der Organisator vom Activity-Racing-Team/TSV Schmiden, bereits vor vielen Jahren, so dass sich der Rheinhesse Platt freilich gerne für das neue MTB-Event engagiert.

Foto: Veranstalter

Doppeltes Vergnügen: Fast & Forest Bike-Weekend 2023

Mit „Fast & Forest“ ruft Marc Sanwald zusammen mit der Stadt Fellbach ein neues Radsportevent ins Leben. Hieß es bis vor Corona noch „Rems-Murr-Pokal“ und handelte sich um eine 3-tägige Rennserie, die 10 Jahre lang erfolgreich in Schorndorf, Backnang und Fellbach veranstaltet wurde, soll nun ein neues Veranstaltungsformat etabliert werden, die die verschiedenen Radsportarten unter einen Hut bringt:

Ein urbanes Rennrad-Kriterium mit hochklassigen Amateur- und Profiradsportlern in der Fellbacher Innenstadt („Fast“) sowie ein Mountainbike-Rennen rund um den Kappelberg in Weinbergen und natürlich im Wald („Forest“). Für beide Rennen konnten die Veranstalter bekannte Unterstützer und Mitfahrer gewinnen.

Rennrad-Kriterium "Fast"

Am Freitag Abend (28.7.) findet in der Fellbacher Innenstadt ein Rennrad-Kriterium („Fast„) mit hochklassigen Amateur- und Profiradsportlern statt. Im Zuge dessen wird der Bereich rund um das Rathaus in eine Rad-Rennstrecke verwandelt. So können sich die Zuschauer auf packende Überholmanöver, kräftezehrende Antritte und Sprints freuen – und das hautnah. Dabei wird der ein oder andere erstaunt sein, wie schnell die Fahrer auf dem Rundkurs unterwegs sein werden.

Foto: Veranstalter

Mit von der Partie wird unter anderem der Kirchheimer Radprofi Jannik Steimle sein, der aktuell bei Soudal – Quick Step aus Belgien unter Vertrag ist. Grund genug für Radfreunde und solche, die es werden wollen, die erstklassige Veranstaltung zu besuchen. Steimle hat in der Vergangenheit bereits  4x den Rems-Murr-Pokal gewonnen und damit auch Ambitionen auf der ersten Sieg unter neuem Namen. Auch am Sonntag beim MTB-Rennen will er an den Start gehen.

Infobox

Beim häufig diskutierten Konflikt zwischen Mountainbike-Sport und Naturschutz geht die Veranstaltung mit gutem Beispiel voran. So wurde die Strecke zusammen mit dem der Stadt Fellbach, dem Revierförster und dem Forstamt festgelegt und es werden fast ausschließlich lokale und regionale Partner beteiligt. Außerdem gehen 5 Euro der Teilnahmegebühr zugunsten eines Naturschutz-/Waldprojektes.

Rund um den Kappelberg in Fellbach werden Weine angebaut. Die Panoramaterrasse am Berg bietet einen traumhaften Ausblick über die Region.
Foto: Remstal Tourismus e.V.
Foto: Veranstalter

MTB- und Gravelrennen "Forest"

Das MTB- und Gravelrennen (Forest) am Sonntag, den 30. Juli, wird in zwei verschiedenen Längen angeboten: 30 und 58 Kilometer. Damit lohnt sich das Event sowohl für erfahrene Mountainbiker als auch für Neulinge. Der abwechslungsreiche Rundkurs am Kappelberg verläuft asphaltierten Wegen sowie auf Forst- und Waldwegen.

Laut Veranstalter ist die Strecke konditionell herausfordernd, technisch aber für jeden zu bewältigen. Karl Platt, der die Runde samt knackiger Anstiege bereits gefahren ist, schwärmt, dass die Aussicht von oben auf Stuttgart und das Remstal einfach traumhaft ist. „Sie entschädigt für die Qualen bergauf.“ Er freut sich bereits auf Juli und ist sich sicher, dass das Event definitiv jede Menge Spaß für Teilnehmer und Zuschauer bringen wird.

Campingmöglichkeiten vor Ort

  • Wohnmobilstellplatz am Freizeitbad F.3 in Fellbach, geeignet für bis zu 7 Campervans und Reisemobile, asphaltierter Untergrund, Frischwasser und Strom gegen Gebühr, kostenlose Entsorgung Grau- und Schwarzwasser. Kosten: 5 Euro/ Nacht, Bezahlung am Parkscheinautomaten des großen Parkplatzes.
  • Campingplatz Cannstatter Wasen, geeignet für Vans, Reisemobile und Wohnwagen, 200 Standplätze, Untergrund durch Rasengittersteine befestigt, Strom, Frischwasser, Entsorgung Grau- und Schwarzwasser, Waschmaschinen und Trockner, Sanitärgebäude mit Duschen, WLAN. Kosten: Bus 7 Euro, Wohnmobil 9 Euro, Reisemobil über 10 Meter 15 Euro, Wohnwagen 7 Euro, Wohnwagen über 10 Meter 15 Euro, Auto 4 Euro, Übernachtung pro Person 10 Euro (15 Euro während Großveranstaltungen), Kind (3-14 Jahre) 5 Euro.
AKTUELLE AUSGABE
03/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image