Eins größer

Neuheiten: Dreamer D51 Select

In Frankreich setzt Dreamer für 2023 mit dem Dreamer D51 Select erstmals auf den Ford Transit als Basisfahrzeug. Dieses wartet serienmäßig mit einem 170 PS starken Motor sowie Automatikgetriebe und vielen Extras auf.
Text: CamperVans - Magazin | Fotos: Redaktion

Die Liaison zwischen Dreamer und Ford besteht schon seit Jahren, doch bisher hatte die Kastenwagen-Marke von Rapido lediglich Campingbusse auf Basis des kompakten Transit Custom sowie Kastenwagen auf Fiat Ducato und Peugeot Boxer im Angebot. Mit dem D51 Select rollt nun der erste Ausbau auf Ford Transit aus den Werkshallen. Die Select-Serie steht bei Dreamer für einen aufwendigeren Ausbau. Das 5,98 Meter lange Fahrzeug mit 3.500 Kilogramm zulässiger Gesamtmasse hat bereits in der Basisversion einen Turbodiesel mit 170 PS sowie ein Sechsgang-Automatikgetriebe unter der Motorhaube. Optionale Extras wie das Guardian Paket mit Spurhalteassistent, Parkassistent, beheizbarer Windschutzscheibe und Fußgängererkennung runden das Angebot ab.

Serienmäßig wird der Dreamer D51 Select in der Metallic-Lackierung in der Farbe mondgrau angeboten, zusätzlich ist er mit Alufelgen ausgerüstet. Beim Grundriss folgt Dreamer einem bewährten Konzept. Durch Drehen der Fahrerhaussitze entsteht eine Halbdinette, die mit einer ausdrehbaren Tischerweiterung punktet. Außerdem ist die Sitzfläche der Rücksitzbank ausziehbar, was bequemes Reisen auch in zweiter Reihe garantieren soll.

Der D51 erhält als erster Kastenwagen auf Ford Transit ein Panoramadach über dem Fahrerhaus.

Die Sitze verfügen über ein Isofix-Befestigungssystem. Als erster Hersteller bietet Dreamer außerdem ein optionales Panoramafenster über dem Fahrerhaus für den Ford Transit, welches sich gut in die Karosserie einfügt. Bei Dunkelheit sorgen diverse LED-Spots sowie eine indirekte Beleuchtung der Möblierung für Licht im Fahrzeug.

Der Küchenblock umfasst einen Zweiflammkocher, eine Spüle und daneben einen 140-Liter-Kompressorkühlschrank in rückenfreundlicher Höhe. Unter diesem befindet sich zusätzlich noch ein Flaschenkühlschrank. Praktische Extrafunktion: Die geräumigen Schubladen lassen sich per Knopfdruck gleichzeitig elektrisch verschließen

Zugunsten mehr Stauraum im Heck lässt sich die hintere Querbett-Hälfte über die vordere schieben.

Das Doppel-Querbett über dem Heckstauraum des Dreamer D51 Select misst 190 mal 140 Zentimeter. Zusätzlich lässt sich noch ein zusätzliches Bett für eine weitere Person im vorderen Bereich bauen. Zum leichteren Einstieg ins Heckbett verfügt der D51 Select über eine einklappbare Stufe. Der Lattenrost ist verschiebbar, was eine größere Flexibilität bei der Nutzung der Heckgarage ermöglicht. So können im Fahrzeugheck auch sperrige Gegenstände oder faltbare Fahrräder transportiert werden.

Direkt über dem Bett befindet sich ein geräumiger Kleiderschrank, der allerdings recht tief angebracht ist. Zwischen Bett und Sitzgruppe installiert Dreamer ein variables Bad, bei dem man das Waschbecken zum Duschen beiseite schwenkt und dadurch einen recht geräumigen Duschraum schafft. Basispreis: 65.900 Euro. www.dreamer-van.de

Themen: Dreamer
Wie ist deine Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melde dich einfach mit deinem persönlichem Facebook-Account an.

Der CamperVans-Newsletter

Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter abmelden
Der Newsletter ist komplett kostenlos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben

Wer hat das Camping erfunden?

 

Für spannende News und Fakten bestelle jetzt unseren kostenlosen Newsletter.

+ GRATIS E-Paper >>