Action für Zwei

Bresler Action Exklusiv

Größtmöglichen Wohnkomfort für zwei Personen verspricht die Camper-Manufaktur Bresler Mobile aus Sachsen bei ihrem Modell Action Exclusiv auf Mercedes-Benz Sprinter. Dank Allrad soll man diesen Komfort dort genießen können, wo sonst keiner hinkommt.
Text: Andreas Güldenfuß | Fotos: Hersteller

Auf kompakten 5,91 Metern Länge bietet der nach Bresler-Manier komplett und aufwendig isolierte Kastenwagen mit Ganzjahreseignung einen beheizten Doppelboden, ein großes Bad mit Dusche, wahlweise eine L- oder U-Sitzgruppe, die zu einer 1,90 mal 1,74 Meter großen Liegefläche umgebaut werden kann, eine kompakte Küche mit Zweiflamm-Kocher und einen 80-Liter-Kompressor-Kühlschrank. Stauraum gibt es genügend im großen Dachstaukasten über dem  Führerhaus, einem Kleiderschrank, den Oberschränken und natürlich unter der Sitzgruppe im Heck. Beim Ausbau wurde konsequent auf das Gewicht geachtet und beschichtetes 15-Millimeter-Pappelsperrholz verwendet. Hochwertige Seitz-Rahmenfenster und große Dachluken runden das Paket ab. Serienmäßig ist der Action mit einer Truma-Combi 4 und einer 140-Ah-AGM-Bordbatterie ausgerüstet, Dieselheizung, Lithium-Batterien und Solartechnik gibt es aber als Option.

Drei Generationen pure Reiselust: das Familienunternehmen Bresler Mobile. Einer der Leitsätze lautet: „Von Campern – für Camper“. „Eine klappernde Tür ärgert uns genauso, wie sie Kunden ärgert. Daher legen wir größte Sorgfalt auf Passmaße sowie auf Präzision in der Verarbeitung und bei der Auswahl der Materialien."

Den Action Exclusiv gibt es als Front-, Heck- oder als Allradantrieb. Der Action Exclusiv-Ausbau ist für den Sprinter mit Allrad-Antrieb konzipiert, aber auch als Heck- und Fronttriebler zu haben. Letzterer ist der günstigste und punktet zudem mit gut 10 Zentimeter mehr Stehhöhe. Die Preise starten bei rund 70.000 Euro.

Mehr Infos zum Hersteller findest du in unserer Marktübersicht unter Bresler Mobile.

Redaktion
Andreas Güldenfuß

Klettern, Bergsteigen und Mountainbiken – alles Sport, bei dem man viel unterwegs ist. Das erste Auto: Ein selbst ausgebauter T3 – das war vor über 30 Jahren und seitdem keinen Tag nicht mindestens einen Camper besessen. Am Heft mach ich von allem etwas.

» Zur Redaktion
Wie ist deine Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melde dich einfach mit deinem persönlichem Facebook-Account an.

Der CamperVans-Newsletter

Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter abmelden
Der Newsletter ist komplett kostenlos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben

Die virtuelle Campingwelt mit faszinierenden 3D-Modellen, Herstellerübersichten, Reisetrends & mehr.