Selbstausbau: Möbel selbst gesteckt

Alusteck-Profile

Mit den Aluminium-Profilen von Alusteck gelingt der Eigenbau eines Campers auch ohne Profi-Werkzeug. Wir haben's ausgerechnet und ausprobiert.
Text: CamperVans - Magazin | Fotos: Katja Kalitzki, Karsten Kaufmann

Hobbybastler aufgepasst: Wer schon einmal an den Tücken seines mäßig professionellen Heimwerker-Werkzeugs gescheitert ist, weiß wie unendlich schwer es ist, beim Basteln maßhaltige Bauteile und diese zudem im perfekten rechten Winkel anzufertigen. Doch es gibt Hilfe für dieses Problem. Lassen Sie den Profi ran – und das zu wirklich fairen Kosten.

Wer beispielsweise ein Regal für seine Heckgarage wünscht, einen Rahmen im Staufach für Stapelkisten, oder sogar ein ganzes Möbel für seinen Camper, findet im Alusteck-System eine attraktive Option. Alusteck bietet online einen gewaltigen Baukasten mit vielfältigen Bauteilen an, von eloxierten oder blanken Aluminium-Quadratrohren (13,4/20/25/30 mm), über Eckverbinder im rechten Winkel mit zwei oder drei Anschlüssen, Kreuz- oder Stern-Verbindern, bis hin zu Regalfüßen,

Winkel, Gelenke, Aluprofile: Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Die Profile kommen auf Maß gesägt und müssen nur noch mit dem Gummihammer zusammengeklopft werden.

Kunststoffscharnieren oder variablen Gelenkverbindern. Das Sortiment bietet so ziemlich für jede geometrische Form ein entsprechendes Bauteil. Je nach Designwunsch liefert Alusteck die Verbinder in Weiß oder Schwarz. Wer Wände oder Böden wünscht, wählt die Alurohre mit Doppelstegen aus und kann in diese Möbelplatten einlassen.

Für die 25 mal 25 Millimeter Profile liefert Alu-steck PVC U-Profile für die Doppelstege. Zwei Profile passen exakt nebeneinander in den Steg und bilden somit eine optimale Führungsschiene für Schiebetüren. Türen aus Alu-Dibond eignen sich hierfür perfekt. Auch diese kann man auf Maß zugeschnitten übrigens im Internet bestellen. Die Ecken sollten etwas abgerundet werden, dann lassen sich die Türen sehr viel leichter schieben. Der eigentliche Clou ist aber: Alusteck sägt alle Bauteile exakt auf Maß und liefert somit einen vollständigen Bausatz an den Kunden. Einen Bauplan, beispielsweise für ein Heckgaragen-Regal für Kastenwagen und Campingbusse gibt es gratis dazu. Dann heißt es nur noch: Eckverbinder mit dem Gummihammer eintreiben und das Möbel zusammensetzen. Steht das Möbel frei, sollten Alurohre und Verbinder mit Schrauben gesichert werden – vorzugsweise selbstschneidende. Alternativ werden die Eckverbinder mit einem Montagekleber verklebt – dann ist das Möbel aber nicht demontierbar. Jetzt ist es nur eine Frage Ihrer Fantasie: Welches Möbel wünschen Sie?

Explosionszeichnung des Standart-Möbelkorpus, für den wir ein Rechenbeispiel erstellt haben. Im Camper perfekt, um beispielsweise Euroboxen aufzuräumen.
Foto: Alusteck

Rechenbeispiel, Teileliste und Anleitung

Alusteck-Vierkantprofile
A1: 2 Stk., 904 mm, Schnittbild A, Alu- Vierkantrohr 1
Steg 20 mm bündig
A2: 2 Stk., 904 mm, Schnittbild B, Alu- Vierkantrohr 1 Doppelsteg 15 mm
A3: 2 Stk., 300 mm, Schnittbild B, Alu- Vierkantrohr 1 Doppelsteg 15 mm
A4: 4 Stk., 408 mm, Schnittbild B, Alu- Vierkantrohr 1 Doppelsteg 15 mm
A5: 2 Stk., 300 mm, Schnittbild C, Alu- Vierkantrohr 2 Doppelstege 15 mm mit Innenwinkel

Verbinder und Zubehör
V1: 8 Stk., Steckverbinder rechter Winkel 1 Abgang
Z1: 4 Stk., Distanzhülse 20 x 10 mm

Möbelkorpus ca. 945 mal 450 mal 340 Millimeter, Innenmaß passend für Euroboxen, kommt auf 75,80 Euro + Verkleidungsmaterial aus dem Baumarkt.

Weitere Infos, Shop und Bauanleitung: www.alusteck.de/campingbox.

Unser Testergebnis

Unser Testergebnis: in Minuten, fast Sekunden sitzt der einfache Korpus – und zwar im rechten Winkel!
Wie ist deine Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melde dich einfach mit deinem persönlichem Facebook-Account an.

Der CamperVans-Newsletter

Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter abmelden
Der Newsletter ist komplett kostenlos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben

GRATIS-VERSAND

AKTION

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!