Standheizung für kleine Geldbeutel

Die kalte Jahreszeit ist da - das Ende der Campingsaison muss das aber nicht zwingend bedeuten! Reimo und TigerExped haben günstige Diesel-Standheizugen im Programm, mit denen jeder seinen Camper aufrüsten kann.
Text: Daniel Schlicke | Fotos: Hersteller

Und schon hat uns die kalte Jahreszeit voll im Griff. Wer auf Trips mit dem Camper nicht verzichten möchte, für den ist eine Standheizung fast schon obligatorisch. Dabei sparen Dieselheizungen Stauraum, Zuladung und obendrein noch den Flaschenwechsel. Der wird spätestens dann lästig, wenn einer nachts raus muss, weil das Gas leer ist. Die Diesel-Luftstandheizungen Autoterm Air 2 kW von TigerExped und Brano Breeze IV von Reimo sind dabei nicht einmal teuer. Im Gegenteil: sie sind echte Budget-Lösungen und damit definitiv CamperVans-Zubehörtipp des Monats!

TigerExped Autoterm Air 2 kW

Für unschlagbare 599 Euro bietet TigerExped seine Luftstandheizung Autoterm Air 2 kW an. Laut TigerExped ein Kit für 99 Prozent aller Camper – wenn nur kleinere Fahrzeuge geheizt werden müssen. Vorteil: In Übergangszeiten mit wenig Wärmebedarf läuft eine kleine Heizung mit hohen Brennertemperaturen und verrußt deutlich langsamer, als eine leistungsstarke vier oder fünf kW-Heizung, die

auf kleinster Stufe läuft und sich häufig ausschaltet. Mit im Set: Heizgerät, Einbaumaterial für gängige Einbausituationen, Warmluftverteilung. Der Höhenkit ist serienmäßig mit dabei, er soll die Heizung für Höhenlagen bis rund 3.400 Meter tauglich machen.
Für absolut faires Geld erhalten Fahrer von VW T5/T6 die Heizung mit spezifischen Einbau-Kit (im Bild) aus robustem Edelstahl für die Unterflurmontage am vorgesehenen Werkseinbauplatz. Der passt mit einem fingerbreit Abstand unter die original VW Unterbodenabdeckung. Die luftführenden VW-Bus-spezifischen Teile müssen Interessenten bei VW ordern, TigerExped liefert bei Bestellung der Autoterm die VW-Original-Bestellnummern automatisch mit. Die Kosten für diese Teile sollen bei rund 150 Euro liegen. Für 109 Euro extra gibt’s übrigens ein GSM-Modul QStart, mit dem Sie Autoterm-Standheizung per SMS starten beziehungsweise stoppen, eine Statusmeldung abfragen können oder die Heizung regulieren können. Mehr Infos: www.tigerexped.de

Reimo Brano Breeze IV

Bei Reimo finden Sparfüchse die Brano Breeze IV Diesel-Luftstandheizung aus der Slowakei. Das kompakte Heizgerät ist gerade einmal Maße  355 mal 124 mal 126 Millimeter groß, Importeur Reimo verspricht stufenlose Regulierbarkeit von 900 bis 2.700 Watt. Der Spritbedarf soll zwischen 0,1 und 0,33 Liter pro Stunde liegen. Der Preis für ein komplettes Einbau-Set inklusive Heizgerät, elektrischer

Pumpe, Kabelbaum, Ansaugdämpfer, Luftauslass sowie Montagematerial: 699 Euro.
Wer hoch hinaus will, ordert für stramme 375 Euro den Höhen-Kit Alpin, der Heizungen für die Brano-Modelle Breeze IV, die Vorgängerversion III sowie die Generation III von Wind und Breeze für Höhen bis etwa 2.800 Metern tauglich machen soll. Die Installation soll Plug’n Play gelingen. Mehr Infos: www.reimo.com

Redaktion
Daniel Schlicke

Weil es mit dem Fahrrad an den Atlantik doch etwas weit ist, bin ich seit meinem 18ten mit eigenem Bussle unterwegs. Bei CamperVans bin ich für Fahrzeugtests und Digitales verantwortlich, bringe mit Outdoor-Specials aber gerne etwas Abwechslung ins Heft!

» Zur Redaktion
Wie ist deine Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melde dich einfach mit deinem persönlichem Facebook-Account an.

Der CamperVans-Newsletter

Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter abmelden
Der Newsletter ist komplett kostenlos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Kastenwagen und Campingbusse erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>