Galerie: Test: Pössl Campstar auf Mercedes-Benz Vito

Entscheidend länger, fahrdynamischer und je nach Konfiguration auch schicker will Pössls neuer Campingbus, der Campstar auf Mercedes-Benz daherkommen. Probefahrt.

Pössl Campstar auf Mercedes-Benz Vito
1 / 11
Foto: Redaktion

Test: Pössl Campstar auf Mercedes-Benz Vito

Vielleicht bedarf es einer kurzen Rückblende, damit der Vorspann so verständlich ist: 2016 präsentierte Pössl mit dem Campster erstmals einen Campingbus in der Fünf-Meter-Klasse mit Aufstelldach. Auf Citroën SpaceTourer war dieser vor allem ein echter Preisknaller und deutlich günstiger als die Konkurrenz. Inzwischen konnte der Campster jedoch auch vielfach seine ganz anständige Praxistauglichkeit beweisen. Nun ändert Pössl die zweite Silbe im Campster-Namen und damit das Basisfahrzeug: Am Standort der Pössl-Tochter H-Line Produktion GmbH in Vielbrunn wird nun zusätzlich der Campstar auf Mercedes-Benz Vito, beziehungsweise V-Klasse, gebaut und das Pössl-Portfolio um ein Produkt in der gehobenen Campingbus- Mittelklasse erweitert.

1 2 11

Der CamperVans-Newsletter

Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter abmelden
Der Newsletter ist komplett kostenlos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben

Wer hat das Camping erfunden?

 

Für spannende News und Fakten bestelle jetzt unseren kostenlosen Newsletter.

+ GRATIS E-Paper >>